Henning Wulf

Henning Wulf

Maîtres de Cuisine

Nach 8 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit überlässt Sternekoch Thomas Fischer (1* Guide Michelin),
der seit 2010 die gastronomische Ausrichtung der BANK nach Kochlegende Fritz Schilling (2** Guide Michelin)  übernahm,
seinem langjährigen Kollegen Henning Wulf das kulinarische Ruder.

Wulf, mit kurzer Unterbrechung bereits seit über sechs Jahren ein starker Teil der BANK- Familie,
kochte sich innerhalb der letzten Jahre steil nach oben und übernimmt bereits 2017 einen Teil der Küchenleitung.
Bank-Chef Dirk von Haeften: „Thomas Fischer war stets eine verlässliche Säule unseres Unternehmens.
Umso glücklicher sind wir,
dass sich mit Henning Wulf ein gebürtiger Nachfolger gefunden hat. ­Wir sind uns sicher – er ist soweit!“

Die kulinarischen Segel in seiner Laufbahn sind früh gesetzt – der Kompass zeigt dabei stets streng nordwärts.
Nach seiner Ausbildung in Norddorf auf Amrum zieht es Wulf früh wieder an die Alster.
Nach Stationen im sterneprämierten Restaurant „Küchenwerkstatt“ unter Gerald Zogbaum und dem „Tschebull“ macht er 2010
zum ersten Mal Station in der Brasserie DIE BANK.

Für den fließenden Übergang am Herd bekommt Wulf für einige Monate Unterstützung von Sternekoch Thorsten Gillert,
den es nach sieben Jahren auf See wieder in heimische Gefilde zieht.
Gillert äußert sich beeindruckt über den neuen Chef hinter dem Herd der BANK:
„Derzeit profitieren wir  gegenseitig von unseren Erfahrungen. Doch Henning weiß genau was er da tut.
Engagiert, passioniert, kreativ – da will einer hoch hinaus.“  

Ein besonderes Augenmerk legt der neue Küchenchef vor allem auf den regionalen Bezug und die Nachhaltigkeit seiner ausgewählten Zutaten. Auf der Karte findet sich die 48h lang gegarte Flanke vom Husumer Weiderind neben Linumer Kalb und Poltinger Lamm.
„In Zeiten überfischter Weltmeere und knapper Ressourcen sind wir als Gastronomen ganz besonders gefordert, genau hinzuschauen,
was wir unseren Gästen servieren. Die meisten unserer Produkte versuche ich aus unserer  unmittelbaren Umgebung zu beziehen.“

Wer dahinter das Antiquariat der Hamburger Traditionsküche vermutet, ist weit gefehlt.
Durch den Einbezug internationaler Einflüsse und der Auswahl seltener Zutaten sorgt er für verblüffende Neuinterpretationen
und innovative Kreationen auf den Tellern der Gäste.

Wulf ist ein Spitzenkoch, kernig, mit allen Hamburger Wassern gewaschen und einer großen Passion für sein Handwerk.
Mit viel Feingefühl und Gespür für ausgewogene Kompositionen sorgt der „junge Wilde“ für klare Ansagen an den Gaumen!

∗∗∗

HENNING WULF

seit mai 2018
Küchenchef DIE BANK

2017_Küchenchef a la Carte, DIE BANK
2015_Sous Chef, DIE BANK
2014_Junior Sous Chef, DIE BANK
2012 – 2014_Chef Entremetier im Restaurant Tschebull, Hamburg
2010 – 2012_Chef Gardemanger, DIE BANK
2009 – 2010_Demi Chef de Cuisine im Restaurant Deichgraf, Hamburg
2009_Commis de Cuisine im Restaurant Küchenwerkstatt, Hamburg, 1* Michelin
2006_Ausbildung zum Koch im Hotelrestaurant Seeblick, Norddorf/Amrum
u.a. Zusammenarbeit mit den Sterneköchen Jörg Müller, Thomas Balensiefer & Gunnar Hinz

∗∗∗

Küchenhistorie

2009 – 2018
Thomas Fischer_Küchendirektor DIE BANK

1999_Küchenchef im Restaurant Gogärtchen, Sylt
bis 1998_Küchenchef im Restaurant Landhaus Nösse, Sylt – 1* Michelin

2005 – 2010
fritz schilling_Küchendirektor DIE BANK

1998_ Küchendirektor im Restaurant Käfer-Schänke, München
1996_„Koch des Jahres“, Gault Millau
1990_Küchenchef Restaurant Schweizer Stuben, Wertheim, 2.* Michelin
1977_Küchenchef im Gasthof Andresen, Bargum  – 1* Michelin
1971_Übernahme des elterlichen Gasthofs Ulrichshöhe – 1* Michelin